machines - die edv-berater !

 

 

proxy-mk

wie stellen sie in ihrem netzwerk eigentlich sicher, dass ihre mitarbeiter keine jugendgefährdenden oder illegalen inhalte über das internet beziehen ?

per gesetz sind sie verpflichtet genau dieses zu verhindern. sie müssen als geschäftsführer dafür sorge tragen, dass generell keine illegalen inhalte (mp3, videos, etc.) über ihren internetzugang heruntergeladen werden ...

... denn sie haften für das was in ihrem netz geschieht !

es gibt mehrere lösungsansätze für dieses problem ... einer ist proxy-mk ... der geregelte internetzugang.

über einen proxy (zwischengeschalteter rechner) in unserem rechenzentrum werden die internetinhalte vor der übertragung zu ihrem netz gefiltert.

auf diesem wege lassen sich hervorragend werbeeinblendungen und unerwünschte darstellungen ausschalten. des weiteren werden seiten mit gewaltverherrlichenden oder sexuellen inhalten generell geblockt !  

es muss lediglich an dem router oder internetzugangsrechner der entsprechnde proxy konfiguriert werden. das ist alles !